Bambus ist vielseitig einsetzbar. Doch ganz besonders schön ist Bambus in Ihrem Garten. Die Pflanze kann mehr als Sie denken. Sie ist belastbar, biegsam und winterhart. Bambus verschönert einfach jeden Garten.
Ursprünglich aus chinesischen Gärten bekannt wird Bambus zunehmend bekannter und beliebter in deutschen Gärten. Und das hat gute Gründe. Bambus ist sehr vielseitig und es gibt unterschiedliche Sorten. Sie können Ihn wahlweise als Bodendecker, Hecke und  Terassenbegrünung verwenden. Auch kann Bambus als Windschutz und Sichtschutz fungieren oder einfach nur eine hübsche Kübelpflanze sein. Da Bambus eine so schöne grüne, schlanke, elegante Pflanze ist, passt er optisch zu fast allen Pflanzen in ihrem Garten. Ihrer gestalterischen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Das Besondere an Bambuspflanzen ist ihre Blüte. Denn Bambus blüht nicht sehr häufig und wenn dann wird es das Ereignis in ihrem Garten. Denn eine Bambusblüte ist etwas höchst seltenes und kann bis zu 80 Jahren dauern. Aber auch ohne die Blüten sind die Riesengräser ein Highlight in Ihrem Garten.

Die Aussat ist problemlos

Sie müssen die Samen nur zum Keimen bringen. Das dauert  in der Regel wenige Woche. Einfach die Samen in ein Töpfchen legen. Mit etwas Blumenerde bedecken, Frischhaltefolie darüber und alle zwei Tage mit Wasser besprühen. Wenn sie größer werden vereinzeln Sie die Pflänzchen und dann können sie Ihren Bambus auch schon in den Garten pflanzen. Sollte er zu hoch werden können Sie ihn einfach auf die gewünschte Größe stutzen.

Ein Bambusgarten ist wirklich etwas schönes.
Und wenn Sie noch überlegen wo Sie Ihren Bambus anpflanzen, hier ein Tipp: „Wo ein Kirschbaum wächst, wächst auch ein Bambus.“, laut chinesischer Weisheit. 🙂