FassadenbegrünungWer seine Mußestunden im eigenen Garten genießt, zieht ohne einen Sichtschutz oft ungewollt neugierige Blicke von Nachbarn und Passanten auf sich. Während Zäune zwar Eindringlinge vor dem unaufgeforderten Betreten des Grundstücks abhalten, bieten sie zumeist keinen Sichtschutz oder sind nicht schön anzusehen. Was liegt da näher, als sie hübsch und bunt zu bepflanzen, ein unansehnliches Drahtgeflecht als Rankhilfe zu verwenden und ihm durch ein Blütenmeer aus Stockrosen und Wiesenraute zu blickdichter Schönheit zu verhelfen?

Mit den Nachbarn auf gutem Fuß

Auch wenn Smalltalk über den Gartenzaun hinweg durchaus ein angenehmer und geselliger Zeitvertreib sein kann, möchten wir den richtigen Zeitpunkt hierfür doch selbst bestimmen. Sich von den Nachbarn etwa durch einen hohen und blickdichten Zaun abzugrenzen, kommt jedoch oft nicht in Frage, möchte man doch nicht unhöflich sein beziehungsweise ungesellig und ablehnend erscheinen. Ganz anders verhält es sich jedoch bei einem Sichtschutz, der bis zum Sommer allmählich zu prachtvoller Schönheit heranwächst, an der auch der Nachbar seine Freude hat. Am Zaun hoch rankende Pflanzen, wie etwa die kletternde Herzblume, sind für einen solchen Zweck wunderbar geeignet. Aber auch andere Kletterpflanzen und Stauden können als Sichtschutz das Bedürfnis nach Ruhe und Abgeschiedenheit erfüllen und gleichzeitig das Auge erfreuen. Finden Sie weitere Garten-Inspirationen bei Loberon.de.

Die Wahl geeigneter Kletterpflanzen und Stauden

Bei der Auswahl der Pflanzen für Ihren Sichtschutz gibt es neben dem eigenen Geschmack auch die Bedürfnisse der jeweiligen Pflanzenart hinsichtlich der Bodenbeschaffenheit und der Lichtverhältnisse zu beachten. Einige Gewächse verflechten sich mit dem Zaun und überziehen ihn mit einem zarten Blütenschleier. Wer sich einen solchen Effekt wünscht, sollte sich beispielsweise für die zierliche Prächtige Wiesenraute (Thalictrum rochebrunianum) oder die Kletternde Herzblume (Dicentra scandens) entscheiden. Aber auch andere Pflanzen, wie etwa Stauden-Wicken oder Clematis sind wunderschön anzusehen. Auch nicht rankende Pflanzen, wie beispielsweise die hübsche Katzenminze (Nepeta cataria), die 70 Zentimeter hoch werden kann, bieten einen sehr schönen Sichtschutz. An sehr hohen Zäunen machen sich imposantere Gewächse, wie beispielsweise der Garten-Bergknöterich (Aconogonon speciosum) besonders gut.

Geschützt durch Grün und Blütenpracht

Wenn Sie den Sommer in Ihrem Garten in vollen Zügen genießen möchten, lassen Sie Ihre Zäune mit Kletterpflanzen beranken. Stockrosen, Kletternde Herzblume und Co. bieten Ihnen nicht nur Schutz vor neugierigen Blicken, sondern erfreuen Sie mit ihrer Schönheit und Nützlinge mit Nahrung und Obdach. Lassen Sie sich bei der Auswahl Ihrer Sichtschutzbepflanzung im Fachhandel beraten, welche Pflanzen für Ihre Zwecke geeignet sind und mit den Bedingungen in Ihrem Garten am besten zurechtkommen.

Bildherkunft: Fotolia, 23825379, Pixelwolf2