Blumen mit besonderer Bedeutung

Bereits seit Jahrhunderten werden bestimmten Blumen besondere Eigenschaften zugeschrieben. Inzwischen ist eine genaue Unterweisung erforderlich, um sich über all die verschiedenen Bedeutungen zu informieren, um diese womöglich eines Tages selbst zu nutzen. Doch wie konnten die Blumen diese Bedeutung erlangen? Wir werfen einen Blick auf die historische Entwicklung, die sich noch heute bei einem Blick in den Garten nachzeichnen lässt.

Bedeutung und Ausdruck

Bereits ein kurzer Blick auf einige bekannte Blumen genügt, um sich einen Eindruck von der Herkunft ihrer Bedeutung zu machen. Denn in der Regel korreliert diese stark mit der Art und Weise, wie wir die Pflanze wahrnehmen. Deutlich wird dies etwa an der Gerbera, welche im Frühsommer in vielen Gärten blüht. Sie besticht mit einer natürlichen Schönheit, die sich sogleich zu ihrem Hauptmerkmal entwickelt. Sofern es möglich ist, eine Gerbera zu verschenken, drückt diese Schönheit und Dankbarkeit aus.

Einigen Blumen ist es auf der Basis ihrer Bedeutung gelungen, sich zu einem Symbol für ganze Nationen zu entwickeln. Dies zeigt sich bei einem Blick auf die Nelke. Sie gilt in der Spanisch-sprachigen Welt bis heute als Identifikationssymbol. Die Tulpe kann wiederum klar den Niederlanden zugeordnet werden, mit denen sie eine besondere Geschichte teilt.

Iris und Sonnenblumen

Bereits Vincent van Gogh widmete sich in vielen seiner Bilder der Schönheit der Iris. Ihn faszinierten die besonders auffällig geformten Blüten in strahlendem Lila. Heute steht die Iris für unbändige Kreativität und Energie. Vielleicht springen diese Gefühle auch auf jene Gärtner über, die sich dazu entschließen, der Pflanze einen besonderen Platz in ihrem Garten zuteilwerden zu lassen. Dafür eignet sich ein Platz im Halbschatten besonders gut, sofern ein solcher ausgemacht werden kann.

Auf der anderen Seite gibt es Exemplare, die noch pflegeleichter angebaut werden können. Dazu zählt die Sonnenblume, welche nur wenig Zuwendung braucht, um prächtig zu gedeihen. Bevor es allerdings möglich ist, den Blick auf die prächtige Blüte zu lenken, muss noch eine lange Phase des Wachstums vollzogen werden. Erst wenn die Pflanze, je nach Art und Gattung, ihre Höhe von bis zu zwei Metern erreicht, entwickelt sie ihre volle Pracht. In warmen Gefilden ist es dann möglich, sie bis in den Spätsommer zu bestaunen und sich an ihrer besonderen Gestalt zu erfreuen.

Dem Garten Ausdruck verleihen

Nun ist es selbst möglich, diese besonderen Bedeutungen und Wirkungen der Blumen für sich zu nutzen. Viele Exemplare gelten als pflegeleicht und können ohne große Mühe in den eigenen Garten integriert werden. Auf diese Weise ist es möglich, Besucher künftig selbst über die individuellen Bedeutungen aufzuklären und sie einen Blick auf das echte Exemplar werfen zu lassen. Ohnehin gibt es kaum einen Garten, in dem nicht eine dieser Sorten zu finden wäre. Zu groß ist die Bekanntheit dieser Sorten, als dass sie bei der Planung einfach außer Acht gelassen werden könnten. Wer einmal auf die verschiedenen Bedeutungen aufmerksam geworden ist, der wird immer wieder Gelegenheit dazu finden, die passenden Exemplare zu entdecken und sich damit erneut ihrer besonderen Rolle bewusst zu werden.

Fotocredit: Pixabay, 76336_1920, Flower