Seit 2009 hat auch die schönste Ferieninsel Deutschlands, die Insel Usedom, einen Botanischen Garten in Mellenthin. Dieser ist mit seiner fast ausschließlich einheimischen Pflanzenwelt für die Besucher ganzjährig geöffnet.

 

Besonderheiten des Gartens in Mellenthin

Der Botanische Garten in Mellenthin erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 60 000 qm. Das reizvolle Areal ist wie ein großes Labyrinth geordnet. Der verschlungene Weg erlaubt einen ausgedehnten, nicht langweilig werdendes verweilen im Garten.

Zu speziellen Gelegenheiten wie den bekannten Feiertagen lädt der Garten mit einem interessanten Programm ein. Auch weit Gereisten ist durch die zahlreichen Beherbergungsbetriebe im Hinterland der Insel ein Besuch des Botanischen Gartens in Mellenthin jederzeit möglich. Wer es eilig hat, nutzt den nahe gelegen Flughafen in Heringsdorf. Die einheimischen Pflanzen verstecken sich in speziell angelegten Themengärten. Im Frühling gibt es riesige Wiesen aus Hyazinthen, Krokussen, Narzissen und Tulpen. Dem schließt sich ein Blütenmeer aus Rhododendren, Azaleen und Christrosen an. Zahlreiche Bänke laden auf dem Gelände zum sich Niederlassen und zum Betrachten der Farbenpracht ein. An den speziell angelegten Teichen laden Sitzgelegenheiten zum Bestaunen der Pflanzenfauna bestehend aus Rohrkolben und Seerosen ein. Zu bestimmten Zeiten geben auch die Frösche ein reizvolles Konzert. Für die Kinder lädt eine ausgedehnte Wiese mit zahlreichen Spielgelegenheiten zum Rumtollen ein.

 

Der Botanische Garten im Sommer

Der Botanische Garten in Mellenthin hat sich vor allem der einheimischen Pflanzenwelt verschrieben. Pflanzen aus tropischen Gebieten wie Afrika oder Südamerika sucht der Betrachter hier vergeblich. Das ist aber kein Nachteil. Im Sommer gibt es hier Wiesen mit blauen Kornblumen und Klatschmohn. Ach zahlreiche Rosen in verschiedenen Farben sind im Garten in voller Blüte zu betrachten.

Auf dem Gelände befinden sich zahlreiche Staudenbeete. Die Pflanzen sind so angeordnet, dass sich übers ganze Jahr ein abwechslungsreicher Blütenzauber ergibt. Am lohnenswertesten ist ein Besuch im Botanischen Garten Mellenthin im Spätsommer. In dieser Jahreszeit ist die einheimische Pflanzenwelt am prachtvollsten. Für das leibliche Wohl ist im dazugehörigen Gasthaus Klein gesorgt. Für Besucher des Gartens gibt es hier bei den Speisen Ermäßigungen. Unterkünfte gibt es auf dem Gelände keine. Vielleicht ist der Botanische Garten in Mellenthin für euch Anregung in den kommenden Monaten die Sonneninsel Usedom zu besuchen.

 

Verwandte Beiträge
Vanda-coerulea (Blaue Adelflage): Pflege der Orchidee
Knospenbildung in Parks und Gärten – Vorboten des Frühlings
Tag Gartenblume
Rosengarten: Eine Oase für die Königin der Blumen
Steingarten: Anlegen und Pflegen

 

Botanische Gärten am Stettiner Haff
Botanische Garten der Universität Greifswald
Öffnungszeiten: ganzjährig
Eintritt: frei
www.uni-greifswald.de

Botanischer Garten Mellenthin
Öffnungszeiten: ganzjährig
Eintritt: 5 € pro Person; vom 01. 11. – 31. 03. nur 1 € pro Person; Kinder bis 14. Jahre Eintritt frei
Besonderheit: Besucher zahlreicher Hotels erhalten ermäßigten Eintritt
www.usedoms-botanischer-garten.de

Botanischer Garten Christiansberg
Öffnungszeiten: ganzjährig
Eintritt: Kinder bis 10 Jahre Eintritt frei; bis 15 Jahre 1 €; Besucher über 16 Jahre 3 €
www.botanischer-garten-christiansberg.de

 

Hotels und Flughäfen
www.flughafen-heringsdorf.de
www.wasserschloss-mellenthin.de
www.hotelbaltic.de
www.strandhotelahlbeck.de
www.hotel-nordkap.de