Ein Markt voller Blumen die man schön in seinen Garten pflanzen kannEs wird wieder warm, die Sonne hat Ihre Fühler ausgestreckt und viele Gartenbesitzer genießen jetzt die Saison im eigenen Garten. Sollten Sie für kommende Jahre etwas Neues planen und vielleicht von schönen Blumen- Obst- oder Gemüsebeeten träumen, ist es jetzt an der Zeit, den Garten neu zu planen und sich ein neues Konzept für die Grünflächen zu überlegen.



Die Gartenplanung kann losgehen

Falls Ihr Wissen zum Thema Gartenplanung nicht dafür ausreicht, die gesamte Konzeptionierung  und Pflege selbst in die Hand nehmen, bieten viele Fachbetriebe mit professionellem Rat und Tat die Hilfe, die Sie für Ihr Vorhaben benötigen. Auch diverse Fachbücher aus dem Gartenbaubereich und natürlich auch das Internet – mit seinen vielen Gartenseiten und etlichen Foren – können sehr gute Ratschläge geben.

Beete sorgfältig vorbereiten

Haben Sie die Beete vorbereitet, also unter anderem die alte Erde ausgetauscht, den Boden aufgelockert und die notwendigen Utensilien zum Bepflanzen organisiert, können Sie die noch kleinen Pflanzen oder Samen in die Erde verbringen. Vergessen Sie nicht bei Samen auf die Angaben des jeweiligen Herstellers in Bezug auf den Monat zum Säen und natürlich den Standort zu achten. Wichtig sind ebenfalls die Pflanztiefe und die Haltbarkeit der Samen. Also entsorgen Sie lieber alles was über den Zeitangaben der Verpackung liegt. Der Ertrag wird es Ihnen danken. Das sogenannte Angießen mit reichlich Wasser ist genauso wichtig, wie die tägliche Pflege, denn Sie möchten sicher, dass Ihre Pflanzen auch bestens Gedeihen.

Endlich Ernte!

Was kann schöner sein, als die erste selbstgemachte Erdbeertorte mit den Früchten aus dem eigenen Garten genießen zu können? Der Stolz über die eigene Ernte ist bei fast allen Gartenbesitzern immens hoch und der Ehrgeiz, im Folgejahr noch mehr einzufahren, besonders groß.  Wer erst einmal auf den Geschmack gekommen ist, entwickelt sich im Laufe der Zeit zu einem Fachmann in Sachen Gartenplanung. Viel Erfolg!

Image: Marita Heydenreich – Fotolia