Frühling im GartenWenn sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen und die Temperaturen stetig steigen, ist es höchste Zeit den Garten fit für den Frühling zu machen. Nach einem harten Winter gibt es einiges zu tun, damit es wieder grünt und blüht.

Spuren des Winters beseitigen

Zunächst gilt es die Hinterlassenschaften des Winters zu bereinigen, damit dem Setzen von frischen, bunten Frühjahrsblühern nichts mehr im Wege steht. Die Terrasse und die Gartenwege sollten gründlich gereinigt werden. Blumenkübel und – kästen müssen von alter Erde und erfrorenen Pflanzen befreit werden. Pflanzen, die den Winter überlebt haben, sollten zurückgeschnitten werden, aber Vorsicht, Triebe und Knospen sollten besser dran gelassen werden, sonst kann es sein, dass sie in diesem Jahr nicht mehr nachwachsen. Alles, was braun und trocken ist, kann hingegen getrost weggeschnitten werden. Der Frühling ist die beste Zeit, um Unkraut zu entfernen. Alles, was nicht in den Garten gehört, sollte jetzt entfernt werden, bevor es Zeit zum Wachsen hat. Sämtliche Blumenbeete sollten aufgelockert werden. So gelangt Sauerstoff ins Erdreich und die frisch gesetzten Pflanzen können besser gedeihen.

Pflanzen pflegen und setzen

Wenn alle Aufräumarbeiten erledigt sind, kann man sich daran machen, dem Garten ein neues, blühendes Gesicht zu verleihen. Frühblüher können schon mit den ersten Sonnenstrahlen gepflanzt werden. Dazu gehören zum Beispiel Narzissen, Stiefmütterchen und Krokusse. Wenn Sie schon immer mal einen Obstbaum haben wollten, dann ist der Frühling die geeignete Jahreszeit um ihn zu pflanzen. Obstbäume, die bereits im Vorjahr gepflanzt wurden, sollten jetzt gedüngt werden. Auch Rosengewächse und Stauden werden im Frühling gepflanzt. Achten Sie beim Kauf der Pflanzen auf die Qualität. Sie können Sie auch im Internet bestellen, zum Beispiel bei baumschule-pflanzen-versand.de.

Fit für den Frühling

Um den Garten fit für den Frühling zu machen, sollte er von allem Unrat aus dem Winter befreit werden. Das heißt, abgestorbene und erfrorene Pflanzen sowie Unkraut wird entfernt. Die Beete sollten vor dem Pflanzen aufgelockert werden. Frühblüher eignen sich besonders gut, um schnell ein buntes Gesamtbild zu schaffen.

Bild: Barbara Helgason – Fotolia