Es ist wieder soweit, seit dem 10. Januar findet die Ausstellung Körperwelten bis zum 24. April 2009 in Heidelberg statt.

Vor fünf Jahren gab es bereits eine Ausstellung, doch diese ist nicht mit der heutigen zu vergleichen.

Mittlerweile gibt es fünf verschiedene Ausstellung mit jeweils einem speziellen Thema. In Heidelberg der Zyklus des Lebens neben anderen Exponaten ausgestellt.

Es sollen verschiedene multimediale Bereichen zum Verständnis gegenüber den Plastinaten helfen. Die Ausstellung Koerperwelten hat für große Diskussionen gesorgt, welche nicht schwächer werden, vor allem da nun auch Embryonen im Mutterleib dargestellt sind.

Wie lange hat es wohl gedauert eine Frau zu finden, die am ersten Tag ihrer Schwangerschaft gestorben ist?

Gunter von Hagens Intentionen mit dieser Ausstellung soll die Menschen darauf aufmerksam machen sorgsam mit ihrem Körper umzugehen.

Ich werde mir sie bestimmt im Frühling zum wiederholten Male ansehen, weil ich den Blick in das innere eines Menschen aus biologischer Sicht faszinierend finde.