Auch in einem kleinen Garten kann man viele verschiedene Obstsorten pflegen. Durch veredeln von Bäumen wird sogar erreicht dass z. B. mehrere Apfelsorten an einem Baum wachsen. Ich selber habe schon Äpfel und Pfirsiche auf einer Unterlage gesehen.

 

Grundlagen der Veredelung

Viele Sorten der Kirschen, Äpfel oder Birnen können nicht durch klassisches Aussähen vermehrt werden. Die Erbinformation der Zuchtformen wird nicht über den Samen weitergegeben. Bei einer  Aussaat ergibt sich meist eine weniger wertvolle Wildform.

Eine Möglichkeit diese Obstsorten zu vermehren ist das Veredeln. Edelhölzer, junge Triebe der gewünschten Frucht, werden mit einer geeigneten Unterlage, vielleicht einem alten Stamm derselben Obstsorte verbunden. Die Edelhölzer verwachsen mit der Unterlage, durch entsprechendes schneiden der neuen Krone entsteht ein neuer Baum mit dem gewünschten Obst. Die verschiedenen Möglichkeiten des Veredelns sind der Kopulationsschnitt, die Okulationstechnik und das Pfropfen (der Geißfuß). Die Edelhölzer werden übrigens schon im Winter geschnitten und dann kühl bis zur Veredlung aufbewahrt. Durch die Wahl einer geeigneten Unterlage wird die Wuchshöhe bestimmt.

 

Der Kopulationsschnitt

Den Kopulationsschnitt kann der Hobbygärtner gleich nach dem Winter anwenden. Edelreis und Unterlage haben den gleichen Querschnitt. Sie sind passgenau und keilförmig  anzuschneiden. Beide Enden werden fest aufeinander gesetzt und miteinander verbunden. Die Abdichtung erfolgt mit Baumwachs oder einem anderen Wundverschlussmittel. Es darf kein Wasser und keine Luft in die Schnittstelle eintreten.

 

Die Okulationstechnik

Bei der Okulationstechnik wird ein Auge des Edelreises unter die Rinde der Unterlage befestigt. Die Rinde der Unterlage wird dazu T-förmig eingeschnitten. Unter dem Auge (Knospe) wird die Rinde entfernt und das freie Stück unter die Rinde der Unterlage geschoben. Diese Veredlung wird gut mit einem Band befestigt und mit Baumwachs abgedichtet.

 

Das Pfropfen, der Geißfuß

Diese Methode eignet sich für das Veredeln älterer Unterlagen. Das Edelreis wird am unteren Ende zu einem dreieckigen Keil geschnitten. Dann wird in einen ebenfalls keilförmigen Schnitt unter die Rinde der Unterlage gepfropft. Der Edelreis sollte passgenau mit der Unterlage abschließen. Mit dieser Methode lassen sich verschiedene Edelhölzer auf eine Unterlage pfropfen. Nun müssen die Wundstellen noch gut mit Wundverschlussmittel abgedichtet werden. Nach dem Anwachsen der Edelreiser entsteht der neue Baum.

 

Tipp: Veredlungen lassen sich nicht nur an Stämmen vornehmen, als Unterlage können auch Äste dienen. Frei nach dem Motto: „Ein jeder Ast eine andere Frucht.“ An der Unterlage wird noch ein Zugast stehen gelassen. Er zieht die Pflanzensäfte hoch in den Stamm, das Edelreis kann besser anwachsen. Im nächsten Jahr mit dem Schnitt wird der Zugast vollständig zurückgeschnitten. Fertig veredelte Obstbäume können in jeder Baumschule gekauft werden. Das Erlebnis des „eigenen Obstbaumes“ und seine „individuelle Sortenvielfalt“ können den interessierten Gärtner bewegen auf die Bequemlichkeit des Handels zu verzichten und selbst einen Obstbaum zu veredeln. Die entsprechenden Edelreiser können bestimmt auch in der gleichen Baumschule erworben werden.

 

Verwandte Beiträge
Weißanstrich für Obstbäume
Walnuss – Pflanzen und Ernten
Obsternte – Vitamine für den Winter
Wie lege ich ein Frühbeet an?
Holzpavilion – Bauanleitung und Bauplan
Naturgarten – Anlegen und Pflegen

 

Botanische Gärten Griechenlands
Philodassiki Botanischer Garten, Athen
Besonderheit: Eine englische Übersetzung der Seite konnte ich nicht finden
www.philodassiki.org

 

Literatur
Schneiden und Veredeln von Obstgehölzen
Autor: Hermann Link
Preis: 24,90 € (Versandkostenfrei)
ISBN-10: 3800146711
www.weltbild.de

Veredeln
Obst- und Ziergehölze, Rosen und Kübelpflanzen
Autor: Peter Klock
Preis: 10,95 € (Versandkostenfrei)
ISBN-10: 3835404490
www.weltbild.de

 

Obstbäume aus Baumschulen
Herbstapfel ‚Gala‘, ‚Royal Gala‘
Stammhöhe: 40 – 60 cm
Preis: 22,90 € Containerware; 18,30 € Wurzelware (zzgl. Versand)
www.baumschule-horstmann.de

Süßkirsche ‚Große Schwarze Knorpelkirsche‘
Stammhöhe: 40 – 60 cm
Preis: 22,90 € Countainerware; 18,30 € Wurzelware (zzgl. Versand)
www.baumschule-horstmann.de

Herbstbirne ‚Clapps Liebling‘
Stammhöhe: 40 – 60 cm
Preis: 22,90 € Containerware; 18,30 € Wurzelware (zzgl. Versand)
www.baumschule-horstmann.de