Als ich das erste mal diese Begriffe hörte, musste ich etwas schmunzeln. Wie Warm- oder Kalthauspflanzen, was ist denn das?

Dann habe ich mich etwas schlau gemacht, denn ich wurde neugierig und wollte der Sache doch einmal auf den Grund gehen. Mir war bewusst, es beeinflusst das Überwintern.

Warmhauspflanzen, sind solche, die vorwiegend aus wärmeren Gegenden stammen und somit auch im Winter diese Wärme bevorzugen, dass heisst sie dürfen im Haus an Orten stehen, wo Temperaturen um die 16 Grad Celsius vorherrschen. Dazu zählen übrigens einer meiner Lieblinge, der Drachenbaum. Lorbeer und Oleander gehören ganz anders zu den Kalthauspflanzen, welche bei Temperaturen von 4 Grad Celsius überwintern. Wintergärten gehören zu den Kalthäusern, weil sie nicht temperiert werden. Ein eigenes Gewächshaus, das hätte ich gerne. Ich schau mich nun weiter um und euch viel Spaß beim Pflanzenrücken.