Pflanzschalen bieten eine Menge an Möglichkeiten um der Phantasie freien Lauf zu lassen. Ich finde es besonders schön, wenn man zum Schluss zwischen den einzelnen Blumen Moos legt, dann wirkt es vollständig. Moos braucht selbst übrigens kein Wasser und wenn es einmal sich verfärben sollte, dann kann man es durch ein kurzes Tauchbad wieder aufpäppeln. 

Meine Schale zu hause besteht aus eine herunterwachsenden Pflanze, alternativ wären auch Kletterpflanzen als Sichtschutz möglich, sowie einer Kunstblume. Vor allem finde ich vereinzelte Schnittblumen in einen grünen Wasser spendenden Schwamm gesteckt toll. Pflanzschalen gibt es aus Terrakotta, Zinn, Holz und Plastik sowie vielen anderen Materialen. Ich mag vor allem die aus Altrost. Es gibt auch solche die nicht auf dem Boden, sondern durch Stäbe als Skulptur platziert werden. Hier lohnt es sich auf Pflanzen wie Efeu einzubringen. Teichpflanzen und Seerosen bilden besondere Hingucker, falls man eine Wasserbasis wählt. Einfach mal ausprobieren.