So schön der Sommer auch sein mag, meint es die Sonne zu gut mit uns, sind schattige Plätze heiß begehrt. Ob klassischer Sonnenschirm, schickes Sonnensegel oder Markise – es gibt viele Möglichkeiten, sich vor Sonnenstrahlen zuverlässig zu schützen. Hier finden Sie die wichtigsten Punkte, die Sie bei der Auswahl unbedingt beachten sollten.


Schick und praktisch muss ein Sonnenschutz sein

Gibt es etwas Schöneres, als sich im Sommer auf der Terrasse in seine Lektüre zu vertiefen oder im Garten nach getaner Arbeit im Liegestuhl zu relaxen? Doch ganz ohne Sonnenschutz geht es im Hochsommer nicht. Für welchen Sonnenschutz Sie sich entscheiden, hängt in erster Linie von den räumlichen Bedingungen ab. Ein kleiner Schirm, der wie ein Regenschirm aufgespannt wird, lässt sich überall aufstellen. Er sollte aber mindestens über einen Knickmechanismus verfügen, damit er auch bei tiefer stehender Sonne die Strahlen abhält. Für kleine Balkons gibt es sogar Halbschirme, die direkt mit der Hauswand abschließen. Der Klassiker für Terrassen ist die Markise, die dauerhaft am Mauerwerk befestigt ist. Chic und flexibel sind die riesigen Terrassenschirme, die heute überall für bunte Farbtupfer sorgen.

Standsicherheit und UV-Schutz

Bei großer Hitze besteht immer die Gefahr, dass plötzliche Gewitter aufziehen und Sturmböen den Schirm umreißen. Kleinere Schirme müssen darum einen schweren Fuß haben. Größere Modelle sollten nach Möglichkeit fest im Boden verankert werden. Bei der Auswahl der Bezugsstoffe sollten Sie nicht allein nach der Lieblingsfarbe und dem dekorativsten Muster Ausschau halten. Gute Schirm- oder Markisenstoffe, die einen zuverlässigen UV-Schutz bieten, sind an der Kennzeichnung UPF 50+ zu erkennen. Soll Ihr Sonnenschirm Sie zusätzlich vor einem kleinen Regenschauer schützen, sollten Sie sich für dicht gewebte Acrylstoffe entscheiden. Der Preis von Sonnenschirmen und Markisen wird wesentlich durch den Bezugsstoff bestimmt. Billige Stoffe bleichen meist deutlich schneller aus.

Entspannt den Sommer genießen

Besitzen Sie einen größeren Garten, könnte ein Pavillon mitten im Grünen zu Ihrem Lieblingsplatz werden; schauen Sie sich zum Beispiel auf der Seite www.jawoll.de um. Der Pavillon ist zwar weniger flexibel als ein Schirm, dafür aber deutlich romantischer und ästhetischer als alle anderen Varianten des Sonnenschutzes. Er dürfte schon bald zum Anziehungspunkt für die ganze Familie werden.

Fotoquelle: Fotolia, 35431330, Kathleen Rekowski