Schwimmteich oder Living Pool – die Qual der Wahl im Garten

Die Ausgestaltung des eigenen Gartens sollte am besten bereits bei der Konzeption und Planung überlegt werden. Nicht nur die Bepflanzung und die Nutzung von Gartenmöbeln hängt entscheidend von der Art des gewünschten Gartens ab, auch die Wahl des Pools sollte in Kongruenz zum angedachten Garten getroffen werden. Für jeden Hausbesitzer stellt sich früher oder später, in der Regel sogar noch beim Hausbau, die Frage welche Art von Pool im Garten platziert werden soll. Die zwei ganz gegensätzlichen Varianten – in Form eines Schwimmteichs oder eines Living Pools – unterscheiden sich jeweils in ihrem optischen Bild, dem praktischen Nutzen und der Pflege enorm. Indem man sich die Fakten ein wenig verdeutlicht, kann die Entscheidung schnell getroffen werden.

Living Pool für moderne Gärten besser geeignet

Tendenziell ist der praktische Nutzen bei einem Living Pool wesentlich ausgeprägter, als das bei einem einfachen Schwimmteich der Fall ist. Der Living Pool wirkt im Garten wesentlich majestätischer und passt zu eher modern eingerichteten und bepflanzten Gärten. Zudem nehmen Living Pools nicht selten auch etwas mehr Platz weg, da hier um den Pool herum noch bebaut wird, statt bei einem Schwimmteich, welcher meistens einfach ausgehoben und ohne große Verzierungen gelegt wird. Dennoch kann auch beim Schwimmteich eine je nach Größe des Gartens und des veranschlagtem Budgets entsprechend natürlich wirkende Verzierung gewählt werden. Für den Garten entsteht je nach Wahl zwischen Living Pool und Schwimmteich natürlich ein völlig differenziertes Bild, was auch den Stil des Grundstücksbesitzers wiederspiegelt. Ein Schwimmteich versetzt den Garten in ein angenehm natürliches Terrain und bietet seinen Besitzern reichlich Platz für morgendliche Schwimmroutinen oder zum Anbau verschiedener Teichbepflanzungen. Während der Schwimmteich als stehendes Gewässer verankert wird, wird ein Living Pool öfter durch verschiedene Filteranlagen zum Wasseraustausch bewegt, während dennoch auch beim Living Pool kein Chlor beigesteuert wird.

Der Unterschied zwischen beiden Poolarten liegt also maßgeblich darin begründet, in welchem Stil der Vorgarten gehalten werden soll. Ein Living Pool spricht vor allem den modernen Ästheten an, während ein Schwimmteich ein natürlicheres Ambiente in den Garten zaubert. Auch ist die Form zwischen beiden Pools leicht variierend, denn während ein Living Pool meist, ähnlich wie ein klassischer Pool, in Rechteckform gehalten ist, sind Schwimmteiche meist in rundlicher Form aufgebaut. Ist weniger Platz im eigenen Garten vorhanden, kann demzufolge mehr Schwimmfläche ermöglicht werden, indem man sich für einen rechteckigen Living Pool entscheidet. Bei großen Vorgärten kann ein Schwimmteich ein füllendes Element darstellen und auch in runder Form noch genügend Freiraum für Schwimmrunden anbieten. Zudem sollte auch bedacht werden, dass Schwimmteiche in der Regel quantitativ mehr Insekten anziehen, als ein Living Pool. Was sich hauptsächlich darin begründet, dass Schwimmteiche rund um den Teich noch bepflanzt werden, während Living Pools meist edel verziert werden und in der Gestaltung eher dem klassischen Pool ähneln.

Wer im Süden Deutschlands lebt und sich für Schwimmteiche oder Living Pools interessiert, sollte am 19. Mai Haas Galabau einen Besuch abstatten. Dort können alle Schwimmteiche und Naturpools ausprobiert werden, und das Team von Haas beantwortet gern alle Fragen rund ums kühle Nass.



Bild: Thinkstock, 178447333, iStock, andreaskrappweis