GartenmöbelViele Menschen nutzen ihren Garten, ihre Terrasse, aber auch ihren Balkon als Ort der Ruhe. Doch, um richtig entspannen zu können, werden auch die entsprechenden Gartenmöbel günstig und gebraucht, die im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon aufgestellt werden können. In erster Linie kommt es auch bei der Gartenmöblierung auf die Größe der jeweiligen Fläche an, auf der die Gartenmöbel aufgestellt werden. Die Gartenmöbel unterscheiden sich nicht nur in Farbe und Material, auch sind die Möbel in ihrer Größe ganz unterschiedlich. Deshalb sollten die Menschen, bevor sie ihren Ort der Ruhe mit Möbeln bestücken, diesen auch vorher ausmessen. Denn besonders eine Terrasse oder ein Balkon wirkt schnell überfrachtet.

Den Garten einrichten

Zu den Gartenmöbeln, die in Gärten, auf Terrassen und Balkonen aufgestellt werden, zählen Gartenstühle und Tische, aber auch Gartenliegen sowie Hollywoodschaukeln. Darüber hinaus werden aber auch Gartenaccessoires wie Sonnenschirme aufgestellt, die die Menschen vor einer direkten Sonneneinstrahlung schützen sollen. Gartenmöbel werden aus Holz, Aluminium, Kunststoff sowie Gusseisen und Rattan hergestellt. Neben den Materialien unterscheiden sich die Gartenmöbel auch im Design. Vorwiegend werden hier die Farben Weiß, Braun, Schwarz und die verschiedenen Rottöne, bei der Herstellung von Gartenmöbeln eingesetzt. Darüber hinaus können die Sitzmöbel mit Rückenlehne, aber auch mit Armlehnen ausgestattet sein. Die Höhe der Sitzmöbel sollte der Höhe des Tisches angepasst sein.

Die Gartnemöbel schützen

Sowohl die Sitzmöbel als auch die Liegen und die Hollywoodschaukeln sollten mit entsprechenden Auflagen ausgestattet sein. Bei den Auflagen gibt es große Unterschiede, sie unterscheiden sich in der Stärke, im Muster und der Farbgebung, aber auch in der Größe. Es gibt Gartensitzmöbel, die stapelbar sind, aber auch Möbel, die zusammengeklappt werden können. Für Gartenmöbel, die witterungsanfällig sind, sollte ein geeigneter Platz vorhanden sein, wo sie gelagert werden können, wenn sie nicht gebraucht werden. Es gibt aber auch Wetterschutzhüllen, die Gartenmöbel vor Schmutz und Feuchtigkeit schützen können. Welche Art der Gartenmöbel im Garten Verwendung findet, liegt immer am Geschmack des Gartennutzers.

Bild: Josef Müllek – Fotolia.com