Bei der Wahl der Wintergarten-Bepflanzung ist es wichtig, die richtigen Pflanzen-Arrangements zu finden und die Temperatur zum Wohle der Pflanzen zu regulieren. Generell sollte die Temperatur des Wintergartens immer an die klimatischen Bedingungen des Ursprungs- beziehungsweise Herkunftslands der Pflanze angepasst werden.

Sonnenliegen im Wintergarten mit Pflanze

Der kalte Wintergarten ist nach Süden ausgerichtet und auch im Winter nur sehr wenig beheizt. Er eignet sich aufgrund seiner Ausrichtung besonders gut für lichthungrige Pflanzen, beispielsweise aus Australien, Neuseeland oder aus dem Mittelmeerraum. In den Wintermonaten werden von Experten Temperaturen um den Gefrierpunkt, also bei circa 0 Grad Celsius empfohlen, weil die Pflanzen für ihre winterliche Ruhepause keine warmen Temperaturen vertragen. Pflanzen, die bei diesem Wintergarten-Typ verwendet werden, sind Mittelmeerzypressen, Brachyglottis, Steinlinden, Oliven, Schmucklilien, Hanfpflanzen oder der heilige Bambus.

Temperierter Wintergarten

Der temperierte Wintergarten bietet die größte Artenvielfalt an pflänzlichen Gewächsen.
Auch optisch ist er wohl der schönste, weil dort immer Blütenzeit ist. Möglich wird das durch die Auswahl der Pflanzen, die immer wohl temperiert sein müssen, beispielsweise Pflanzen aus dem südamerikanischen und südafrikanischen Raum. Die Pflanzen in diesem Wintergarten benötigen viel Licht, deshalb eignen sich ein Puderquastenstrauch oder Oliven- und Feigenbäume sehr gut. Auch der Johannisbeerbrotbaum, der Granatapfel und der Erdbeerbaum fühlen sich hier wohl.

Warmer Wintergarten

Wintergärten in Nord- oder Schattenlagen müssen permanent beheizt werden, deshalb eignet sich der warme Wintergarten besonders für tropische Pflanzen. Auch Kletterpflanzen, die sich an Rankgerüsten entlangschlangeln können, werden oft eingesetzt. Fruchtpflanzen können in beliebig vielen und kleinen oder großen Beeten zusammengefasst werden, damit sie leichter erreichbar sind. Größere Gewächse, zum Beispiel mittelgroße Bäume, sollten möglichst im Zentrum des Raumes stehen, damit die Baumkrone in ihrer vollen Entfaltung nicht beeinträchtigt wird. Da dieser Wintergarten-Typ besonders für Exoten geeignet ist, können bedenkenlos Pflanzen, die für eine Dschungelatmosphäre sorgen, zum Beispiel ein Kaffeestrauch oder ein Hibiskus, Goldähre oder Zieringwer eingesetzt werden.

Bild: Copyright: Frank Herrmann www.fotowahn.com – Fotolia.com