Geld sparen und zugleich sein Ökogewissen beruhigen? Das ist tatsächlich möglich. Beim Neubau oder Umbau einer Immobilie sollten Sie über den Einbau einer Luftwärmepumpe nachdenken. Diese funktioniert ganz einfach, während die laufenden Kosten für die Heizung dadurch deutlich niedriger sind als bei einer Öl- oder Gasheizung.



Wärme aus der Umgebungsluft

Mit einer Luftwärmepumpe sorgen Sie für umweltfreundliche Wärme in Ihrem Haus. Grundsätzlich wird dabei zwischen zwei verschiedenen Systemen unterschieden. Zum einen gibt es so genannte Luft-Wasser-Wärmepumpen, zum anderen Luft-Luft-Wärmepumpen. Beide Varianten haben den Vorteil, dass sie in der Anschaffung deutlich günstiger als etwa eine Erdwärme-Heizung sind, da weder ein spezieller Erdwärmekollektor noch eine Tiefenbohrung nötig sind. Vielmehr entzieht eine Luft-Wasser-Wärmepumpe lediglich der Umgebungsluft Wärme über einen so genannten Wärmetauscher. Diese Wärme wird dann der Heizungsanlage zugeführt, zudem lässt sich die Pumpe zum Aufheizen von Wasser einsetzen. Bei einer Luft-Luft-Wärmepumpe wird ebenfalls die Wärme aus der umgebenden Luft entzogen, allerdings geht es in diesem Fall um die Wärme aus der bereits aufgeheizten Abluft der Wohnräume. Um eine solche Luftwärmepumpe einsetzen zu können, muss Ihr Haus oder Ihre Wohnung mit einem entsprechenden Luft-Heizungssystem ausgestattet werden.

Einbau in der Regel kein Problem

Alles in allem lohnt sich der Einsatz einer Luftwärmepumpe in den meisten Fällen. Selbst bei niedrigen Außentemperaturen ist in der Luft noch Energie vorhanden, die sich damit in Heizenergie umwandeln lässt. Bei einem Luft-Wasser-System gehört zur Anlage in der Regel noch ein eigener Wasserspeicher, in dem das Heizungswasser zwischengespeichert wird. Von hier aus gelangt das warme Wasser in die Heizungsanlage. Sowohl der Speicher als auch die Pumpe selbst können dazu entweder im Haus oder im Außenbereich aufgebaut werden. Unter anderem kann sie auch im Gartenhaus untergebracht werden, wenn Sie die Anlage nicht im Freien aufstellen möchten. In der richtigen Dimension erhalten Sie mit einem derartigen System eine hervorragende Alternative zu einer Gas- oder Ölheizung. Neben dem Aspekt der Umweltfreundlichkeit profitieren Sie gleichzeitig von wesentlich geringeren Betriebskosten.

Kosten senken, Umwelt schonen

Geld sparen und zugleich auf eine umweltfreundliche Technologie setzen – eine Luftwärmepumpe vereint gleich zwei wichtige Vorteile. Egal, ob im Haus selbst, in einer Ecke auf dem Grundstück oder im Gartenhaus, eine derartige Anlage lässt sich fast überall einbauen. Lassen Sie sich am besten von einem Experten beraten, ein solches Gespräch lohnt sich auf jeden Fall.

Foto: Dan Race – Fotolia.de