Kakteen - Außergewöhnliche Vertreter der PflanzenweltVor lauter Blumentöpfen auf Fensterbänken und im Garten geraten Kakteen manchmal in Vergessenheit. Dabei brauchen sie nicht im Schatten ihrer bunteren Verwandten zu stehen! Viele Kakteen tragen wunderschöne Blüten und haben noch mehr zu bieten. Es gibt so unterschiedliche Vertreter und einige von ihnen sind an Extravaganz und Skurilität nicht zu übertreffen.

Auch Männer, die sich sonst nicht wirklich für Pflanzen interessieren, finden Gefallen an den „nicht so kitschigen“ Gewächsen.Ein großer Vorteil der Pflanzen besteht darin, dass sie bis auf Ausnahmen sukkulent sind. Das bedeutet, dass sie in ihren Blättern oder Stämmen Wasser speichern können und längere Trockenperioden somit gut überstehen. So verzeihen Kakteen ihren Besitzern auch, wenn diese einmal vergessen haben, sie zu gießen. Die verschiedenen Kakteenarten haben unterschiedliche Ansprüche an Boden und Dünger. Diese solltet Ihr bei der Anschaffung einer solchen Pflanze beim Experten erfragen. Viel Arbeit machen Kakteen nicht und können daher auch von Anfängern gut gepflegt werden.

Der einzige Nachteil, den ich bei Kakteen sehe, sind ihre Stacheln. So manches Mal habe ich mich schon geärgert, wenn ich beim Abwischen meiner Fensterbänke in die Stacheln meiner Kakteen geraten bin. Besonders Eltern sollten darauf achten, dass ihre Kinder nicht an einen Kaktus kommen, denn der sticht, sticht, sticht…

Foto: GoPniK – Fotolia

(Werbung)