Hobbygärtner aufgepasst: Die Gartentrends 2018

Noch ist es frostig draußen, an das Gärtnern ist noch nicht zu denken. Aber der Schnee wird bald verschwunden sein. Dann zeigt der Frühling seine ganze Pracht, und Hobbygärtner haben viele Möglichkeiten, um Ihren Garten für den Sommer zu verschönern – das sind die Gartentrends 2018.

Gartentrends 2018: Ernten was Sie säen

Denken Sie bei der Planung für die Gartensaison 2018 doch mal über die Installation eines vertikalen Gartens nach. Vertical Gardening lautet das Stichwort. Mit diesem Trend soll das Grün zurück in die Städte gebracht werden, denn Pflanzen sehen nicht nur hübsch aus, sie sorgen auch für saubere Luft.

Die Investitionen in einen neuen Garten muss man sich natürlich leisten können. Wer nicht gespart hat und sich Geld für die Anschaffungen dazuzuverdienen möchte, kann sein Glück online suchen und dafür den Cherry Casino Gutscheincode nutzen – mit ein paar Klicks ist ein nettes Sümmchen drin.

Sie haben keinen eigenen Garten oder zu wenig Platz zum Pflanzen? Dann nutzen Sie doch vertikale Flächen wie die Hausfassade- oder eine Garagenwand. Vertikale Gärten lassen sich auch auf dem Balkon oder der Terrasse anlegen. Alternativ bieten sich Hochbeete an. Sie sind ein Highlight in jedem Garten und vor allem praktisch zu bewirtschaften. In einem hochgelegten Beet mit geringer Grundfläche können Sie problemlos auch mit wenig Platz Gemüse und Gartenkräuter anbauen.

Apropos: Gemüse selbst anzubauen ist eines der Top-Trends für die Gartensaison 2018. Züchten Sie beispielsweise im selbstangelegten Hochbeet aus Holz oder Stein Salat, Tomaten oder Schnittlauch.

Und wenn wir schon beim Essen sind: Immer mehr Menschen achten auf eine gesunde Ernährung. Früchte wie Preiselbeeren, Cranberries, Weinbergpfirsich, rote Äpfel und – Birnen sind besonders reich an Vitaminen und Antioxidantien und gehören unbedingt auf den Bio-Speiseplan.

Damit Sie überhaupt etwas zum Ernten haben, müssen Sie unbedingt dafür Sorge tragen, dass Schädlinge Ihnen nicht in das Handwerk pfuschen. Einer der Gartentrends 2018 ist daher die natürliche Schädlingsbekämpfung mit Nützlingen. Das sind Spinnentiere und bestimmte Insektenarten wie Marienkäferlarven, Gallmücken und Florfliegen, die Blattläuse sowie andere verhasste Schädlinge auf natürliche Weise und gänzlich ohne Chemie bekämpfen.

Auch 2018 wird die Tierliebe natürlich großgeschrieben. Darum sollten Sie versuchen, nützlichen Tieren wie Bienen das Leben versüßen. Vor allem Bienen verschwinden zunehmend aus unserem Lebensraum. Sie finden außerhalb der Städte zu wenig Nahrung, denn in ländlichen Regionen gibt es immer weniger Wildblumen. Pflanzen Sie daher möglichst viele Obstbäume, Sträucher und Pflanzen wie Lavendel, Sonnenblumen, Thymian und Salbei, an denen sich Bienen bedienen können.



Bildquelle: Pixabay, 2517314, JennyJohansson

Werbung