Eine kleine Sitzgruppe von Gartenmöbeln auf einer TerasseSobald die ersten warmen Sonnenstrahlen den Frühling einleiten, ist es an der Zeit, sich über Gartenmöbel Gedanken zu machen. Obwohl Gartenmöbel für eine schlechte Witterung ausgelegt sind und Sie sie trocken im Winter lagern sollten, ist ihre Lebenszeit erheblich kürzer als die von normalen Möbeln und es müssen öfter neue Möbel gekauft werden. Der aktuelle Trend unter den Gartenmöbeln geht weg von den unbequemen Stühlen hin zu bequemen Sitzgelegenheiten, mit denen Wohnzimmeratmosphäre im Grünen geschaffen wird.

Tipps zum Gartenmöbelkauf

Da der Trend im Garten zu großen und bequemen Sitzgelegenheiten geht, benötigt man ausreichend Platz. Daher sollten Sie vor dem Kauf die Fläche, auf der die Möbel später stehen sollen, genau ausmessen, damit Sie später keine bösen Überraschungen erleben. Bei der Auswahl der Materialien stehen Ihnen vor allem Plastik und Holz zur Auswahl. Beim Plastik handelt es sich nicht mehr um die unansehnlichen gegossenen Plastikstühle und Tische, sondern um ein optisch ansprechendes Kunststoffgeflecht. Wenn Sie lieber zu Holzmöbeln greifen, dann stehen Ihnen Stücke aus Tropenhölzern wie Teak oder heimischen Holzarten zur Verfügung. Wählen Sie eine Garnitur aus Tropenholz, achten Sie darauf, dass das Holz nicht von einer Plantage kommt. Im Sinne der Umwelt sollten Sie besser zu heimischen Hölzern greifen.

Passende Accessoires zu den Gartenmöbeln

Moderne Gartengarnituren ähneln optisch häufig Couches oder Polstersesseln. Die dazu passenden Kissen sind meist aus einem speziellen Material gefertigt, das problemlos auch einmal einen Regenschauer aushält. Dennoch sollte dies die Ausnahme und nicht die Regel sein, planen Sie daher auch genügend Stauraum für die Sitzpolster ein, falls Sie die Möbel einlagern müssen. Natürlich darf im Garten ein Sonnenschutz nicht fehlen. Viele Jahre waren Markisen sehr beliebt, jedoch sind diese auch ausgesprochen unflexibel. Daher werden Sonnenschirme wieder bevorzugt gekauft. Sie haben den Vorteil, dass sie beweglich sind und Sie sie flexibel ausrichten können.

Wohnen im Grünen

Die aktuellen Gartenmöbel gehen weg vom einheitlichen und unansehnlichen Look. Sie sind optisch ansprechender geworden und zudem aus einem funktionellen Material, dass weniger empfindlich gegenüber der Witterung ist. Die Möbel ermöglichen ein bequemes Sitzen und bieten einen Komfort, der fast schon an das heimische Wohnzimmer heranreicht.

Bild von: Josef Müllek – Fotolia