Damit Sie selbst im dunklen noch etwas von Ihrer Farbenpracht im Garten haben können, kann man durch das richtige Licht sogar noch Highlights setzen. Indirekte Beleuchtung ist nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch im Garten der Trend des Jahres.

Wichtig ist immer zu beachten, dass das Licht nicht blendet. Die Ausrichtung bestimmt also den Effekt. Bodenleuchten, welche Wände anstrahlen sind direkt an der Hauswand oder an Sichtschutzwänden immer sehr schön, da sie das Licht reflektieren. Verschiedene Farben oder Lichtintensitäten sind zudem eine nette Abwechslung, setzen Sie auf warmes Licht. Mein absoluter Favorit sind von unten beleuchtete Buchsbäume, besonders wenn sie in Quadern geschnitten sind. Absolut im Trend sind beleuchtende Töpfe. Um Stolperfallen bei Treppenaufgängen zu vermeiden, bietet es sich an kleine LED-Lampen in die seitliche Steinfassade einzubauen. Bitte denken Sie immer daran Lichtquellen dezent zu verwenden, das wirkt wesentlich effektvoller!