Besonders in der kalten Jahreszeit fehlen dem Körper oft die nötigen Vitamine für die Regulierung der Verwertung von Kohlenhydraten, Eiweißen und Mineralstoffen. Alle Vitamine kann man mit Präparaten oder Obst und Gemüse zu sich nehmen.

Im Herbst steht in jedem Garten die Obsternte an. Eigentlich sind das in unseren heimische Breiten nur Obstbäume, wie der Apfel, die Birne und die Herbstpflaume vertreten. Eine Regel gilt bei der Obsternte: Je später das Obst reif ist, je vitaminreicher und damit gesünder ist es. Das liegt an der höheren Sonnenscheindauer. Mit ihr einher geht auch eine längere Haltbarkeit.

Äpfel wie Birnen die später geerntet werden sind meist härter in ihrer Beschaffenheit, haben weniger weiche Stellen und faulen deutlich langsamer. Beide Früchte sind im dunklen kühlen Raum mehrere Monate haltbar. Der Erntezeitpunkt liegt allerdings etwas vor der Reife. Äpfel und Birnen reifen im Dunklen nach und sind dann zum Verzehr geeignet. Birnen dürfen auf keinem Fall über 2 Monate gelagert werden.

Beide Früchte können als Rohobst oder als Kompott verzehrt werden. Wer möchte presst leckeren Saft.

Eine besondere Rolle unter den Herbstfrüchten nimmt die Herbstpflaume ein, die Zwetschge. Sie besitzt die meisten Vitamine und ist als Heilmittel wirksam. Sie findet Anwendung bei Halsschmerzen, Gicht, Nierenproblemen, Rheuma, Leberleiden und natürlich bei Verstopfung.

Im Apfel sind vor allem das Biotin, in der Birne Vitamin C und Folsaüre und in der Pflaume Niacin, Vitamin K und Pantothensäure. Biotin, Niacin und Pantothensäure sind Vitamine aus dem Vitamin B Komplex.

Wer etwas Exzellentes im Garten stehen haben möchte, der kann sich eine Hecke aus Schlehdorn pflanzen. Die Schlehe hat eine große medizinische Bedeutung, sie wirkt harntreibend, entzündungshemmend und ist schwach abführend. Zur Blutreinigung sowie zur Stärkung dienen die getrockneten Blüten. Sie unterstützen Therapien gegen Hautkrankheiten und beugen Nieren und Blasensteinen vor. Die Blüte des Schlehdorns nimmt man auch zum Salat und die Früchte für Saft und Likör. Aber Vorsicht, diese Sträucher haben wie es der Name schon sagt lange Dornen.

Zum Pflücken von Äpfel und Birnen eignen sich hervorragend Obstpflücker.