Der Ziergarten besticht durch eine wohl überlegte Planung und Gestaltung des kreativen Besitzers. Gerade in blühenden Gärten mit einer reichen Farbpracht muss darauf geachtet werden, dass eine klare Linie herrscht.

Weiße Akzente bringen Frische und Neutralität in diese Vielfalt. Ich finde es besonders schön, wenn mehrere gleichfarbige, jedoch verschiedene Blüten und Pflanzen an einem bestimmten Platz gepflanzt werden. Dazu empfehle ich die Kombination von weißem Sommerflieder mit Hortensien und der Lilie. Es sieht nicht nur wunderbar aus, sondern spendet wohltuende Düfte. Auch verschiedene Ebenen sind beliebt, wenn man auf eine Farbe zurückgreift. Passend hierfür sind die strahlenförmigen Blüten des Sonnenhuts mit der Schafgarbe, welche flache Blütenteller aufweist. Mein spezieller Tipp zum Schluss sind weiße Übertöpfe mit Buchsbäumen im satten grün, denn sie sehen sehr edel darin aus.