Im Sommer gibt es für Naschkatzen endlich wieder die leckeren Erdbeeren. Am leckersten sind natürlich die, aus dem eigenen Garten.

Aber um Obst und Gemüse ernten zu können, muss man erstmal ein wenig Mühe & Zeit investieren und die Erdbeeren anpflanzen. Wenn man ganz viel Muse und Zeit hat, kann man sich auch mit der Aussaat von Pflanzen befassen.

Und das geht so: Kleine Erdbeerpflänzchen gibt es schon fertig im Handel zu kaufen (kosten zwischen 5-30 Euro). Der beste Zeitpunkt um sie in der Erde zu pflanzen ist erfahrungsgemäß Mitte Juli.

Bevor sie die Pflanzen ins Beet setzen, tauchen sie sie einmal in Wasser und pflanzen sie sie anschließend in die Erde. Der empfehlenswerte Abstand der Pflanzen zueinander beträgt etwa 50-60 cm.

Um einen üppigen Wachstum zu erzielen, sollte der Boden leicht und sandig sein. Um dem Unkraut Einhalt zu gebieten, legt man ein wenig Stroh ins Bett, das macht es dem Unkraut schwerer, hindurch zuwachsen und hilft, die Erdbeerpflanzen gesund zu halten.

Auch der Standort spielt eine Rolle, so sehr die Erdbeeren die Sonne mögen und brauchen, umso weniger mögen sie den Wind. Deswegen brauchen sie unbedingt einen geschützten, aber sehr sonnigen Standort.

Erdbeeren pflanzen im eigenen Garten – ein Hochgenuss im Sommer!

Natürlich muss man seine zarten Erdbeerpflanzen auch düngen, am besten mit einem stickstoffreichem Dünger, der einen pH Wert von 6 hat. Am optimalsten ist allerdings spezieller, Erdbeer-Dünger.

Da die Pflanzen aber für die erste Zeit noch genügend Dünger gespeichert haben, reicht es wenn man 4 Wochen nach der Pflanzung mit dem Düngen und der weiteren Gartenpflege beginnt. Sind die Pflänzchen erstmal erfolgreich angewachsen, wird die erste Erdbeere nicht lange auf sich warten.

Eine regelmäßige Bewässerung ist natürlich selbstverständlich – erst Recht, wenn es sehr trocken und warm ist. Schon nach einem Jahr kann hat sich die Pflanze im Garten eingelebt, so dass man fortan jedes Jahr Erdbeeren ernten kann.

Kleiner Tipp: Pflücken sie nur die roten, reifen Früchte an und nehmen sie dabei das Kronenblatt mit ab, dann bleibt die Erdbeere länger frisch.